Vita

*1946, Enger Westfalen
1972 Kunstakademie Karlsruhe, Staatsexamen
1976 Universität San Jose, USA, Master of Arts
1995 Künstlerische Arbeit am Max Plank Institut für molekulare Biologie, Dortmund
1998 Gastdozent an der Kopernikus Universität von Thorn, Polen,
Seit 1995 Gastvorträge an Universitäten und Kunsthochschulen im In- und Ausland

 

Performances / Ausstellungen / (Auswahl)
Deutsche Physiker Tagung, Jena
Deutsche Mathematiker Tagung, Dresden
Wissenschaftskolleg, Berlin
Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Bielefeld
Wissenschaftszentrum Schloss Reisensburg
Chinesische Akademie der Wissenschaften, Shanghai, China
Goethe Institut Shanghai, China
Winterseminar des Nobelpreisträgers Manfred Eigen in Klosters, Schweiz
Stiftung Kunst und Technik, Weingarten

Naturwissenschaftliches Museum „Technorama“, Winterthur, Schweiz
Naturwissenschaftliches Museum Wolfsburg „Phäno“
Naturwissenschaftliches Museum „EXPLO“ Heidelberg
Technisches Museum Wien, Österreich
Technik Museum Berlin
Landesmuseum für Technik und Arbeit, Mannheim
Ernst Bloch Zentrum, Ludwigshafen
Intercommunication Center, ICC, Tokio
ZKM, Karlsruhe
Kunstverein Landau : Ausstellung “Science Art“  mit dem Physiker, Künstler und Schriftsteller Herbert W. Franke und dem Wissenschaftsfotographen Manfred Kage

Fernsehreportagen
In der Schweiz, Polen, Deutschland
Arte, 3Sat, MDR, HR3, SWR, NDR

Publikationen
Kunstzeitschrift Passagen, Mai / Juni 1995
Didaktik der Physik, Vorträge, Jena 1996
Kunstzeitschrift Vernissage Nr.19 / 1999 7. Jahrgang
Spektrum der Wissenschaft, Sept. 1996, Mai 1999, April 2002
https://www.spektrum.de/magazin/bilder-die-sich-selber-malen/827485

Auszeichnungen
Internationaler Medienkunstpreis des ZKM 2004
https://zkm.de/en/media/video/nonlinear-dynamics

Projektförderung im Kultursommer Rheinland Pfalz

Stipendiat der Stiftung Kunst und Technik von Prof. Dr. Trauboth, Weingarten
http://www.kunst-technik.de